Mitglieder

Möchtest du Mitglied werden?

Bist du zwischen 14 und 30 Jahren alt und hast Freude an der Viehzucht? Dann bist du bei uns genau richtig! Melde dich hier...

 
 

Vom Stylen, Vorführen, Richten und anderen lustigen Geschichten

 

Am 21. und 22. Oktober 2006 war es endlich soweit

die Bündner Jungzüchter waren für das Wochenende bereit.

Sie erwarteten 22 Allgäuer Jungzüchter als Gäste

und organisierte für die zwei Tage nur das Beste.

 

Bettina Wolf

 

Auf dem Plantahof fingen wir am Samstagmorgen an

und wagten uns ans Stylen, Vorführen und Richten ran.

Eine wahre Kunst und Feinarbeit ist das Schären und Stylen

mit der Topline und der Euterrasur könnte man sich lange verweilen.

 

Das Richten war nicht einfach und machte manchen Mühe

dafür hatten andere zu Kämpfen mit dem Vorführen der Kühe.

Es gab bei jedem was, dass er noch nicht wusste

oder mal über Sprüche der Experten lachen musste.

 

An dieser Stelle herzlichen Dank an die drei Experten,

Andi Walser, Simon Gfeller und Edwin Steiner, die uns viel lehrten.

Die vielen Tipps, Tricks und ihre grossartige Mühe waren ein Hit

und wir Jungzüchter sind nun für die bevorstehenden Viehschauen fit.

 

Am Nachmittag kam Carl Brandenburger für eine Stunde

und gab uns in der Arena und im Stall eine lehrreiche Hofrunde.

Für die Gastfreundschaft und die Räumlichkeiten danken wir sehr

auf dem Plantahof das durchzuführen war grossartig, einmal mehr.

 

Abends ging es dann mit Rodeln in Churwalden weiter,

der gemütliche Teil war natürlich sehr fröhlich und heiter.

Kühl war es, zum Fondue essen in Pradaschier genau richtig

dabei war natürlich auch das Zusammensitzen wichtig.

 

Schon früh ging es bei den Allgäuer mit singen los

sie konnten wirklich zünftig festen und das war famos.

Da machten wir Bündner natürlich auch sehr gerne mit

waren am nächsten Morgen auch fast sowie die Allgäuer fit.

 

Für den Sonntag waren zwei interessante Hofbesichtigungen gedacht

beim Rosenhof in Malans wurde uns ein super Frühstück gemacht.

Vielen lieben Dank an Familie Ernst Boner für die grosse Mühe

und auch für die Besichtigung des Betriebes und der guten Kühe.

 

Weiter in Chur wurde dann der Halbmilhof von Fritz Mani begutachtet

voller Interesse wurde auch dort der Stall und die Kühe betrachtet.

Auf der Weide waren die Euter das Gesprächsthema Nummer eins,

mancher hätte sich gewünscht das eine oder andere Tier wäre seins.

 

Das Wochenende neigte sich dann schon langsam dem Ende zu.

Der supertolle und lehrreiche Workshop war schon um wie im Nu.

Zur Stärkung für die Heimreise wurde dann noch zu Mittag gegessen

und noch einmal gefachsimpelt und gemütlich zusammen gesessen.

 

Ganz herzlichen Dank auch an Fritz Mani und seiner Company

der Kaffe und Kuchen schmeckte uns so gut wie noch nie.

Auch für die vielen Informationen auf dem Kuh-Infoblatt.

Dieser Einsatz und diese Mühe machte uns wirklich ganz platt.

 

Zum Schluss bleibt uns noch ein Dankeschön an die Allgäuertruppe

sie waren wirklich eine super lustig, lässige und geniale Gruppe

wir freuen uns schon auf das Allgäu irgendwann im nächsten Jahr

dann kommen wir zu euch mit einem von Jungzüchter gefüllten Car.

 
 
 
 
Newmedia