Mitglieder

Möchtest du Mitglied werden?

Bist du zwischen 14 und 30 Jahren alt und hast Freude an der Viehzucht? Dann bist du bei uns genau richtig! Melde dich hier...

 
 

Gelungener OLMA Auftritt

Am Sonntag, 11. Oktober 2009, fand der traditionelle Olma-Jungzüchtertag statt. In St. Gallen wurde das wohl zurzeit beste Jungvieh aufgeführt. Bekannte Rinder wie Prunki Praesent, Denver Kimberly oder Jolden Greysy sorgten nach ihren Siegen in der vergangenen Schausaison für Furore.

Urs Spescha

Nach einer Vorschau im Frühherbst, welche durch Paul Caduff aus Morissen durchgeführt wurde, konnten auch wir Bündner 5 Jungzüchter mit Rindern und 2 junge Jungzüchterinnen mit ihren Kälbern ins Rennen schicken. Samuel Cadalbert aus Lantsch/Lenz, Präsident der Schweizerischen Jungzüchtervereinigung eröffnete die Ausstellung mit einer kurzen Rede, ehe die erste Abteilung einlief.

Bereits in Abteilung 1 mit den jüngsten Rindern konnten wir mit Corsin Stuppan aus Ftan mitfiebern. Er belegte mit seiner Gilberto-Tochter Pilla den guten dritten Rang. Nachdem zwei Tau-Töchtern in der ersten Abteilung einen Doppelsieg feierten, konnte ein weiterer Bündner Stier, nämlich mit Starbuck Jola Sohn Jolden einen Doppelsieg in der zweiten Abteilung feiern. Nadine Camichel aus Zuoz belegte in dieser Gruppe mit Prelude Dolores Rang 8. Lange konnte Nadine nicht verschnaufen, denn bereits in der nächsten Abteilung lief sie mit Tau Chiara wieder in den Ring. Hier lief es ihr ein bisschen besser und sie konnte sich über den guten 5. Rang freuen. Diese Abteilung forderte den überzeugenden Richter Andreas Kocher aus Gibswil ZH richtig. Schlussendlich konnte wieder eine Jolden Tochter, nämlich Greysy von Daniel Gisler aus dem Kanton Uri das Rennen vor einem guten Eros Rind vom Luzerner Jungzüchter Elmar Hofstetter für sich entscheiden. Jet-Tochter Evelin vom Jolahof wurde von Jungzüchter Remo Beeli aus Flims direkt hinter Nadine Camichel 6te (Denver Jet ist ein weiterer Jola Sohn). Abteilung 4 dominierte Prunki Praesent, die Siegerin vom letztjährigen Brown Swiss Junior Contest. Auch in der Abteilung mit den ältesten Rinder gewann mit Denver Kimberly von Nicola Pedrini TI eine Schausiegerin des letzten Winters (Swiss Expo, Zürcher Junior Expo). Jungzüchter Urs Bundi aus Cazis führte die grossgewachsene Braulio Bavona von Men Luppi aus Sent auf Rang 6.

In der Championwahl konnte der souveräne Richter Andreas Kocher dem Publikum 4 Spitzen-Braunviehrinder präsentieren. Neben der späteren Olma-Champion Prunki Praesent von den Gebrüder Pfulg aus Romoos LU und der Reserve Champion Jolden Greysy aus dem Urnerland, präsentierten sich Jolden Mirella von Manuel Neuenschwander aus dem Thurgau  und Pedrini’s Denver Kimberly im Sonntagskleid. 

 Jolden und Tau das Mass der Dinge

Die zwei Bündner Stiere Jolahofs Jolden und Roffler’s Tau dominierten die gut besetzte Jungzüchterschau. Jolden feierte zwei Abteilungssiegerinnen, einen zweiten Platz sowie zwei weitere Top 5 Resultate. Tau hatte neben dem Doppelerfolg in der jüngsten Abteilung ebenfalls zwei weitere Top 5 Resultate zu verzeichnen.

 Kälberwettbewerb als Publikumsmagnet

Am Nachmittag durften die kleinsten Jungzüchter mit ihren Kälbern den grossen Olma-Ring betreten. Für die Bündner Jungzüchter traten Anita Ruffner aus Bever und Kathrin Ahorn aus St. Antönien an. Ihre schön geschmückten Kälber Helga und Schoeni sowie ihre lustigen Sprüche und Kathrin’s Gesang gefiel allen Olma Besucher sehr.

 
 
 
 
Newmedia