Mitglieder

Möchtest du Mitglied werden?

Bist du zwischen 14 und 30 Jahren alt und hast Freude an der Viehzucht? Dann bist du bei uns genau richtig! Melde dich hier...

 
 

OLMA 2014

Jetzt Anmelden für den 22. Nationaler-Jungzüchterwettbewerb OLMA 2014

 

Auch diesen Herbst findet die Nationale OLMA-Jungzüchterwettbewerb in St.Gallen statt. Am Sonntag, den 12. Oktober dürfen Kinder mit Jahrgang 2001 und jünger am Kälberwettbewerb teilnehmen. Kälber geb. vom.1.10.13 bis 15.08.14 Die Älteren (JG 1984 bis 2001) können ihre Rinder (geb. 1.12.11 bis 30.09.13) besamt nach 1.02.2014.Einem breiten Publikum präsentieren. Anmeldungen sind bis zum 5. September 2014 an Dino Balestra (076 321 01 89 oder d.balestra@hotmail.com) zu richten. Das Reglement könnt ihr unter www.jungzuechter.ch finden.

 

11. Nationaler Jungrichter-Wettbewerb OLMA 2014

 

Der diesjährige Jungrichter Wettbewerb wird am 17. Oktober 2014 ebenfalls im Rahmen der OLMA durchgeführt. Bist du im Alter zwischen 14 -30 Jahre und an diesem Wettbewerb interessiert, dann freuen wir uns auf deine Anmeldung, welche bis am 3. September 2014

An Michaela Glarner, SBJV, Chamerstrasse, 56, 6300 Zug gerne entgegen nimmt. Das Reglement könnt ihr unter www.jungzuechter.ch finden.

 

 

Bündner Jungzüchter Vize-Schweizermeister

Barbara Reidt

3. Brown Swiss Junior Contest

Die Bündner Jungzüchter vermochten zu überzeugen und sicherten sich an der Schweizermeisterschaft der Braunviehjungzüchter den Vize-Titel hinter der Schweizermeister Vereinigung aus Luzern. Rinderchampion wurde das Schwyzer Rind Kälingen Amari Angelina von Jungzüchter Daniel Kälin aus Steinen, Dario Zinsli mit seiner Jongleur-Tochter Wachtel erhielt die Ehrenerwähnung.

Die Schweizer Braunvieh Jungzüchter Vereinigung organisierte zum dritten Mal den Brown Swiss Junior Contest, dieser Festakt fand diesen Samstag in der neuen Markthalle in Sargans satt. Zwölf Jungzüchter Vereinigungen aus der ganzen Schweiz, darunter auch die Bündner nahmen mit je 10 Rinder an diesem Anlass teil. Parallel zum Rinderwettbewerb, welcher von Stefan Hodel gerichtet wurde, fanden verschiedene Spezial-Wettbewerbe statt. Diese flossen ebenfalls in die Gesamtwertung ein. Zu den Spezial-Wettbewerben zählten; der Vorführwettbewerb, Rangierungswettbewerb, Dairy-Quiz, Line-up und dieses Mal, neu dazu gekommen, der Clipping-Wettbewerb.

Rangierung der Rinder

Bereits in der ersten Abteilung konnten sich die Bündner Jungzüchter mit Destiny einer Juri-Tochter von Roman Niederberger den dritten Platz sichern. Es ging Schlag auf Schlag in Abteilung zwei doppelte Andrea Schamaun, Davos mit seiner Rosina, vom Stier Fasando-ET nach und erkämpfte sich ebenfalls den 3.Rang. In der darauf folgenden Abteilung war Andrina Camichel aus Zuoz mit ihrer Present Samoa am Start, wo sie den zweiten Platz für sich entschied. Als nächste ging Barbara Reidt mit Blooming-ET Fanny in den Ring, welche sich in der starken Abteilung den fünften Platz erkämpfte. In Abteilung fünf musste sich Dario Zinsli, Thalkirch mit Zinsli`s Blooming Xenia mit dem zehnten Platz zufrieden geben, war doch die Konkurrenz zu stark. Ronny Strässle, Landquart sicherte sich in Abteilung 6 mit Security Melody mit Platz vier die lederne Medaille. Abteilung sieben ging für die Bündner, Cindy Buff mit Global View Julen Hailey ins Rennen, sie platzierte sich auf dem 5.Rang. 

Gian Beeli, Sagogn mit seiner Acevio Metalica belegte in Abt. 8, Rang vier. Valär`s BS Amari Aurelia von Andreas Valär war in Abteilung 9 mit dabei und belegte den 6.Platz. Zu guter Letzt ging die Bündner-Hoffnung Zinsli`s Jongleur Wachtel von Dario Zinsli in den Ring. Sie wusste zu überzeugen und gewann mit ihrer Masse und der super Oberenlinie die Abteilung zehn.

In der Champion Wahl sicherte sich Wachtel einen Platz unter den letzten Drei und erhielt die Ehrenerwähnung. Allen Jungzüchtern herzliche Gratulation!

Starke Bündner in den Spezial Wettbewerben

Vorführwettbewerb

Bei Vorführwettbewerb war in jeder Kategorie ein Bündner am Start. In der jüngsten Kategorie wusste Adrian Schnider aus Tamins klar zu überzeugen. Mit seiner ruhigen Art konnte er sein Können in bester Art und Weise präsentieren. Die holländische Richterin Erica Rijneveld sprach von einem klaren Sieger in dieser Abteilung.

Andreas Valär, der vor drei Jahren am letzten Contest Vorführchampion wurde, hatte dieses mal leider das Glück nicht auf seiner Seite und platzierte sich auf Platz sieben.

In der dritten Kategorie 20-25 Jahre sicherte sich unser Dino Balestra den Sieg. Er überzeugte die Richterin durch sein Können und die Harmonie welche er mit seinem Tier ausstrahlte.

So konnten sich Adrian und Dino für den Vorführfinal qualifizieren, an welchem die ersten drei jeder Kategorie teilnahmen. Die Richterin reduzierte im Final auf fünf Jungzüchter, unter welchen unsere

zwei Bündner auch vertreten waren. Vorführchampion wurde der Luzerner Silvan Wandeler gefolgt von Dino Balestra GR auf dem zweiten und Elmar Hofstetter LU auf dem dritten Rang. Herzliche Gratulation unseren Showmen`s!

Dairy Quiz

Im Dairy Quiz gingen für die Bündner Jungzüchter Kathrin Kessler und Marco Bettini ins Rennen. Am Morgen mussten sie zu einem schriftlichen Test antreten. Die Schwerpunkte in diesem wurden zu zwei Drittel auf die Braunviehzucht und zu einem Drittel auf den betriebswirtschaftlichen Bereich gelegt. Die besten fünf sicherten sich einen Platz im Finale welches am Abend im Ring stattfand. Mit dabei war auch unser Bündner Marco Bettini, Sent. Nach einem heissen Duell mit dem amtierenden Dairy Quiz Sieger von 2011 Von Ah Fredy OW/NW, sicherte sich Marco den zweiten Platz. Cordiala Gratulaziung!

Neuheit Clipping Wettbewerb

An diesem Contest wurde die Neuheit des Clipping Wettbewerbes eingeführt. In diesem Wettbewerb traten jeweils ein zweier Team pro Kanton an, diese hatten die Aufgabe ein Tier zu schären und ringfertig zu präparieren. Unsere zwei Clipper waren Johannes Valär und Andrea Schamaun, ein eingespieltes Team was sich herausstellte. Dieser Wettbewerb wurde von einem der weltbesten Kuhstyler, von Adi steinmann bewertet. So belegte unser Team Valär/Schamaun den fünften Schlussrang. Ganz herzliche Gratulation und danke für euren Einsatz.

Allgemein starkes Niveau beim Rangierungswettbewerb

Im Rangierungswettbewerb stellte sich heraus, dass allgemein ein sehr starkes Niveau unter den Jungzüchtern vorhanden war. Die beiden Bündner Vertreter Ronny Strässle und Dario Zinsli machten eine gute Arbeit im Ring, jedoch reichte es den beiden nicht ins Finale. Für ihren Einsatz im Dienste der Bündner Jungzüchter am Tag X und auch ihre tolle Vorbereitung möchten wir euch danken und gratulieren.

Dritter Platz im Line-up Wettbewerb

In diesem Wettbewerb wurde der Stand jeder Kantonal Vereinigung bewertet. Bei der Bewertung, welche über sieben Stunden dauerte, wurde das Augenmerk auf die Gestaltung des Standes, die Sauberkeit und auf die Teamleistung gelegt. Die Bündner Jungzüchter scheuten den grossen Aufwand nicht und stellten ein „heimeliges Alphüti“ für ihre Rinder auf. Mit Laternen, rot-weissen Vorhängen und ein paar passenden Details wurde dieser Stand präsentiert. Dieses Jahr war jedoch die Konkurrenz sehr stark. So gewann im Line-up Luzern, vor Schwyz und Graubünden. Vielen Dank allen fleissigen Helfern, ihr wahrt super.

Dieses unvergessliche Wochenende geht mit unzählig guten Erinnerungen und vielen Emotionen in die Bündner Jungzüchtergeschichte ein. Auf diesem Weg möchten wir uns ganz herzlich bei allen Jungzüchtern bedanken welche diesen Anlass zu dem gemacht haben, was er geworden ist. Wir sind mächtig stolz auf unsere Gruppenleistung und darauf, dass wir den Vize-Schweizermeistertitel nach Hause nehmen durften!

Auch möchten wir uns bei Graubünden Vieh AG und Bruna Grischuna für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit bedanken. Ebenfalls möchten wir uns bei Armin Mark, Mark Transporte bedanken für den super Transport und die Mithilfe.

 

 

 
 
 
 
Newmedia